Google Offers – Eine weitere Extension von Google AdWords

Google Offers

Die neue Anzeigenerweiterung von Google präsentiert sich in altem Stil ähnlich der Sitelinkerweiterung. Bekannt sind die Angebotserweiterungen unter dem Namen Google Offers.

Bei den Google Offers handelt es sich um einen Gutschein-Dienst, der bereits von Anbietern wie Groupon, Daily Deal, my-Topdeals etc. bekannt ist. Ziel der Google Offers ist es, den User zur richtigen Zeit online bei der Suche nach einem Produkt oder einer Dienstleistung zu erreichen, über ein Online-Angebot Interesse zu erzeugen und ihn in das nächste Geschäft, Restaurant etc. in Nähe seines Standortes zu führen. Auf diese Art und Weise werden das Online- und Offlinegeschäft miteinander verbunden.

Wie funktioniert Google Offers?

Die sogenannte Offer Extension wird im AdWords Konto eingepflegt und mit dem Google Angebot Offers verknüpft, welches vorher angelegt werden muss. Wie die üblichen Anzeigenerweiterungen sorgt auch diese Anzeigenerweiterung für eine größere Anzeigendarstellung auf den Positionen 1-3 und wirkt durch das offerierte Angebot gleichzeitig verkaufsfördernd. Die Erweiterung wird wie ein Sitelink unter der letzten Textzeile angezeigt. Standardisiert ist jedoch der Zeilenanfang Angebot ansehen.Durch diesen Text wird das aktuelle Angebot angeteasert. Der restliche Text der Anzeige ist frei wählbar und unterliegt lediglich den üblichen AdWords Vorgaben sowie einer Zeichenbeschränkung von maximal 35 Zeichen.

AdWords Beispiel Angebotserweiterung-Google-Offers

Sucht der User z.B. unterwegs nach einem Produkt oder einer Dienstleistung, so erscheint wie bei einer gewöhnlichen AdWords Anzeige, die erweiterte Google Offers Anzeige in den Suchergebnissen. Zu welchen Zeiten die Aussteuerung der Anzeigen erfolgen soll, lässt sich im AdWords Konto einstellen. Somit haben Geschäfte in Zeiten niedriger Besucherfrequenz die Möglichkeit, Kunden in den Laden zu locken oder eben für bestimmte Aktionen zu werben. Mit dem Klick auf den Link “Angebot ansehen” wird der User automatisch auf die entsprechende Google Offer Page des Anbieters weitergeleitet. Dort besteht nun für den Werbetreibenden die Möglichkeit einen prozentualen Nachlass, einen Gutschein oder einer gratis Beigabe zu offerieren (siehe Screenshot Google Offers Seite Telekom).

Google Offers Seite am Beispiel der Telekom

 

Über die kostenlose Google Offers App erhält der Interessent sogar nach Eingabe seines Standortes regelmäßig Benachrichtigungen über aktuelle lokale Angebote.

Wie können die Gutscheine eingelöst werden?

Nur der Anbieter allein entscheidet, in welcher Form der User vom Angebot Gebrauch machen kann. Hier gibt es verschiedene Ansätze. In den meisten Fällen können die Angebote sowohl in einem Geschäft vor Ort als auch im Online Shop, wenn vorhanden, über einen Code beansprucht werden. Im Geschäft haben die Käufer die Möglichkeit den Gutschein über ihr Smartphone, in manchen Fällen zusätzlich über einen Ausdruck einzulösen.

Wie erstelle ich als Unternehmen eine Google Offers Seite?

Die Google Offers Seite lässt sich automatisch aus dem AdWords Konto heraus erstellen. Zu den für die Landing Page zwingend notwendigen Angaben gehören:
• Ein Titel für das Angebot
• Ein Angebotsbild, mind. 200 Pixel und max. 400 Pixel breit oder hoch
• Ein Angebotscode in Form eines QR-Codes, EAN-13, Text oder Code 128
• Angabe der Nutzungsbedingungen
• Angabe des rechtsgültigen Unternehmensnamens
• Angebotsdetails
• Zeitraum der Aktion und Einlösung des Gutscheins

Die Daten lassen sich im Google AdWords Konto unter dem Reiter “Angebotserweiterungen” hinterlegen. Dabei sieht das Eingabefeld wie folgt aus:

angebotserweiterung-adwords

Nähere Details zur Einrichtung der Google Offers im AdWords Konto finden Sie in der Google Hilfe.

Der Erfolg der Angebotsanzeigen lässt sich natürlich auch messen. Neben der üblichen Leistungsmessung bietet AdWords auch die Erfassung der ausgedruckten oder gespeicherten Gutscheine. Die Abrechnung erfolgt gemäß den erzielten Klicks. Nach dem Einlösen des Rabattcodes können dem AdWords Konto die Conversiondaten entnommen werden.

Sie haben Interesse an der Einrichtung von Google Offers Anzeigen und benötigen Unterstützung? Das proseed Team steht Ihnen gerne zur Seite.  Gerne können Sie uns unter info@proseed.de kontaktieren. Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Bildquellen

Google Offers Logo
Beispiel erweiterte Google AdWords Anzeige: http://www.adseed.de/adwords-angebots-anzeigenerweiterung/
Beispiel Google Offers Seite Telekom: http://www.social-move.de/2013/05/06/google-offers-startet-in-deutschland-mit-der-telekom/
Screenshot Google AdWords: © proseed GmbH

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar