Instagram wechselt zu personalisiertem Feed

instagram ändert seine Feed Logik

Wie schon bei facebook gelernt werden Nutzer von Instagram schon bald Ihre Beiträge nicht mehr in chronologischer Reihenfolge sehen, sondern auf Basis eines Algorithmus in einer personalisierten Reihenfolge. Instagram kündigte die anstehenden Veränderungen am Dienstag 15. März 2016 in einem Blog-Post an. Die Umstellung sei der Einsicht geschuldet, dass aufgrund der immer weiter steigenden Nutzerzahl,  70 Prozent der Posts von den Menschen verpasst werden.

Ein Sprecher des Unternehmens hat betont, dies wird sich nicht auf Werbetreibende der Plattform auswirken. Die Frequenz und Ordnung wird die gleiche bleiben. Wie genau Instagram das sicherstellt wurde bisher noch nicht gesagt. Aktuell wird der Algorithmus getestet bevor er dauerhaft auf alle Nutzerkonten angewandt wird. Instagram hat derzeit 400 Millionen monatlich aktive Nutzer. Auch Twitter arbeitet an einem ähnlichen Algorithmus.

Die große Frage die Nutzer aktuell beschäftigt, wurde aber von keinem der Big Player bisher beantwortet. Wenn Nutzer Inhalte nur noch auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten präsentiert bekommen, dann entsteht eine Filter Bubble. Während Nutzer in Tageszeitungen neben Artikeln die Sie interessieren auch andere Inhalte präsentiert bekommen und sich somit ein breites Allgemeinwissen aufbaut, wird dies durch den Einsatz der neuen Algorithmen nicht mehr ermöglicht.

Bildquelle: pixabay

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar